Evangelisches Dekanat Vogelsberg

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanats Vogelsberg zu Ihnen passen. Wir sind jederzeit offen für Ihre Anregungen. Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.

          AngeboteÜbersicht
          Menümobile menu

          Auch zu Corona-Zeiten ein Gewinn: die digitale Osternachtswache der EJVD

          Digitales Abendmahl, gemeinsames Backen und Quatschen bis zum Morgen

          Foto: Fischer

          Eine Packung Traubensaft, ein Tütchen Trockenhefe, eine Kerze, ein Kreuz und noch ein paar Kleinigkeiten…Für was soll das gut sein – gerade in der Osternacht?

          All das wurde gebraucht, denn in der Nacht von Karsamstag auf den Ostermorgen traf sich eine Gruppe junger Menschen zur traditionellen Osternachtswache des Evangelischen Dekanats Vogelsberg – in diesem Jahr im virtuellen Raum, doch mit nicht weniger Lust als sonst auf eine Nacht voller geistlicher Impulse, guter Gespräche und mit einem digitalen Abendmahl.

          Und genau dafür waren wenige Tage zuvor kleine Päckchen mit verschiedenen Zutaten an die Teilnehmerinnen und verschickt worden. Eingeladen und geplant hatte wie immer die Evangelische Jugendvertretung (EJVD). Lara Schneider aus Herbstein ist bereits das dritte Jahr im Vorbereitungsteam, sie sagt: „Die Herausforderung dieses Jahr war ganz klar, das Ganze online zu gestalten und zu planen“. Dass diese Herausforderung gemeistert wurde, zeigte sich, als sich an 15 Bildschirmen 18 Menschen begegneten, die nach einer Kennenlernrunde gemeinsam zur Tat schritten: zum Mixer, genau gesagt, denn nun entstanden in 15 Küchen im Vogelsberg 15 schöne Hefezöpfe. Die Backfortschritte eines jeden konnten die anderen an den Bildschirmen mitverfolgen, es gab Ratschläge zum Thema Hefeteig, genauso wie ein wenig Küchenlatein und geteilte Vorfreude auf das gemeinsame Abendmahl, das die Gruppe später am Abend mit dem Traubensaft und dem Kuchen feierte. Digital war es und doch besinnlich und sehr feierlich.

          Den ganzen Abend und die ganze Nacht hindurch konnten die Teilnehmenden spielen, reden und Andachten teilen, beispielsweise die Mitternachtsandacht, die Michael Kaiser als treuer Mitgestalter der Nacht mit Bildern und peppiger Musik gestaltet hatte und die einen Bogen schlug von Adam und Eva über das Paradies bis zum eigenen Spielplan des Lebens. In den Morgenstunden konnte die Gruppe den digitalen Jugendgottesdienst zu Ostern verfolgen, den die Evangelische Kirchengemeinde Alsfeld auf ihrer Website ausstrahlte.

          Dekanatsjugendreferentin Claudia Fischer freute sich mit allen Teilnehmenden über die gelungene Nacht. Sie dankte insbesondere dem Vorbereitungsteam, Miriam Weigang (Gießen), Lara Schneider (Herbstein), Lara Fahrenbach (Lauterbach) und Felix Wagner (Maar): „Nur durch die vielen gemeinsamen Überlegungen und Vorbereitungen wurde diese Osternachtswache so lebendig, wahrhaftig, kreativ, bunt und besinnlich.“

          Diese Seite:Download PDFDrucken

          to top