Evangelisches Dekanat Vogelsberg

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanats Vogelsberg zu Ihnen passen. Wir sind jederzeit offen für Ihre Anregungen. Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.

          AngeboteÜbersicht
          Menümobile menu

          Weltgebetstag am 5. März widmet sich dem Inselstaat Vanuatu

          Ernste Betrachtungen über das „letzte Inselparadies“

          Er ist mehr als ein Tag: Der Weltgebetstag (WGT) widmet sich alljährlich einem Land und seinen Menschen. An jedem ersten Freitag im März schicken Menschen aus aller Welt ein Gebet über den Erdball – 24 Stunden lang. Als Weltgebetstag der Frauen vor 130 Jahren gestartet, ist der Weltgebetstag auch heute noch eine Aktion christlicher Frauen, die gemeinsam ihr Augenmerk auf die Situation von Frauen in dem jeweiligen Land werfen: Es geht dabei zum einen um die politische und gesellschaftliche Situation, aber auch um das Leben der Frauen im Alltag. Bereits die Vorbereitungen zu diesem Tag sind Zusammenkunft und Begegnung, auf die sich die teilnehmenden Frauen immer wieder freuen.

          Mit Anne Pakoa lernten die Frauen beim virtuellen WGT-Vorbereitungstreffen eine Hauptakteurin der neuen Frauenbewegung Vanuatus kennen. Traudi Schlitt

          Beratungszentrum Vogelsberg nimmt Suchtmittelgebrauch von älteren Menschen in den Fokus

          „UnAbhängig im Alter“ - Sensibilisieren Informieren Beraten

          Mit Projekt „UnAbhängig im Alter“ nimmt das Beratungszentrum Vogelsberg seit Ende letzten Jahres die Situation von älteren Menschen mit problematischem Suchtmittelgebrauch in den Fokus. Der Grund dafür: „Für Suchterkrankungen gibt es keine Altersgrenzen.

          Bild: Lisa Rüdiger

          Fortbildung zum Weltgebetstag am 9.1.

          Worauf bauen wir?

          Auch in diesem Jahr wird am ersten Freitag im März Weltgebetstag gefeiert. Frauen aus Vanuatu haben die Liturgie erarbeitet. Da derzeit keine dekanatsweiten Präsenzveranstaltungen möglich sind, lädt Pfarrerin Sylvia Puchert zum einem ökumenischen Weltgebetstags-Seminar am 09. Januar 2021 von 09:00 Uhr bis 12:30 Uhr als ONLINE-VERANSTALTUNG ein.

          Foto: Weltgebetstag

          Die Weihnachtsandacht von Dekanin Dr. Dorette Seibert

          Gott will, dass das Dunkel hell wird

          Mit ihren Gedanken zum Heiligen Abend wünscht Dr. Dorette Seibert allen Menschen im Dekanat ein friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest

          P. Luft

          Die vier Kirchenmusiker des Evangelischen Dekanats Vogelsberg über die ihre Arbeit, die Bedeutung von Musik und kreative Ideen zum Musizieren

          „Wer kann, sollte musizieren oder singen“

          Musik ist ihr Leben. Doch das wurde in diesem Jahr auf den Kopf gestellt. Christine Geitl, Claudia Regel, Dr. Diana Rieger und Simon Wahby über Kultur und Musik im Ausnahmezustand

          T. Schlitt

          Ein Gespräch mit Dekanin Dr. Dorette Seibert

          Über Weihnachten, Seelsorge in Coronazeiten und Botschaften der Hoffnung

          Welche Rolle muss die Kirche für die Menschen in dieser Advents- und Weihnachtszeit spielen, welche Bedeutung hat die Seelsorge in dieser Ausnahmezeit, wie sollte gefeiert werden? Darüber sprach Claudia Kempf vom Lauterbacher Anzeiger wir mit Dr. Dorette Seibert, der Dekanin des evangelischen Dekanates Vogelsberg.

          Foto: T. Schlitt

          Weitere Nachrichten

          Live einen Gottesdienste zu Hause zu erleben - das machen Gottesdienste im Fernsehen möglich.

          25.01.2021 MaReinel

          Gottesdienste im TV und Radio am 31. Januar

          Auch am letzten Sonntag der Weihnachtszeit übertragen die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten wieder evangelische Gottesdienste im Fernsehen und Hörfunk. Sicher von zu Hause aus können Zuschauer und Hörerinnen diese Gottesdienste am 31. Januar mitfeiern.
          Symbolzeichnung mit Fahrrad, Bahn, Fußgänger und Kirche

          25.01.2021 pwb

          Kirchen möchten klimafreundlicher mobil sein

          Dreizehn Landeskirchen und Bistümer starten mit dem ökumenischen Netzwerk „Mobilität & Kirche“ eine intensive Zusammenarbeit. Die Nationale Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) fördert das dreijährige Projekt.

          25.01.2021 mhart

          In der Sprache des 21. Jahrhunderts: BasisBibel

          Seit dem 21. Januar 2021 ist die BasisBibel in der Sprache des 21. Jahrhunderts vollständig mit Altem Testament! Die moderne Vollbibel kann Online gelesen oder in die kostenlose App „Die-Bibel.de“ der Deutschen Bibelgesellschaft geladen werden. Für iOS im App-Store oder im Playstore für Android-Handys. Komfortabel – nicht nur – für junge Menschen.

          22.01.2021 plu

          Puzzle(n) verbindet

          Video-Chat am Freitag, 29.01.2021 um 19.30 Uhr (per Plattform „zoom“) mit Gesprächen zu den Puzzle-Erfahrungen und spirituellem Impuls. Eine Teilnahme nur per Telefon ist ebenso möglich. Die Einwahldaten werden zugeschickt. Bei Fragen zur Aktion bzw. zur Technik gerne melden.
          Kindergarten Erzieherin

          14.01.2021 ste

          Diakonie fordert klaren Corona-Fahrplan für Kitas im Lockdown

          Die Bund-Länder-Beschlüsse zu Corona- Schutzmaßnahmen für Kitas werden in den einzelnen Bundesländern ganz unterschiedlich umgesetzt. Für Kinder und deren Eltern, aber auch für Erzieherinnen und Erzieher ist das nur schwer nachvollziehbar. Es mangelt an einer klaren Orientierung und an einer schlüssigen langfristigen Strategie. Dies ist nach Ansicht der Diakonie eine Zumutung für alle und gefährdet nicht nur die Gesundheit, sondern letztlich auch die Akzeptanz der Corona-Maßnahmen. Die Diakonie plädiert dafür, einen kohärenten Corona-Fahrplan für Kitas zu entwickeln, der den Familien und den Einrichtungen eine klare Perspektive eröffnet.
          Blick aufs weite Meer, Text der Jahreslosung und ein gezeichnetes Papierschiff

          06.01.2021 pwb

          Ausgerechnet jetzt: Barmherzigkeit

          In der EKHN-Neujahrsbotschaft schreibt die Stellvertretende Kirchenpräsidentin Ulrike Scherf, warum die Jahreslosung 2021 in der aktuellen Lage Zumutung und Zuspruch ist. Sie plädiert für gegenseitige Fehlertoleranz und Geduld sowie für Mitgefühl, Schutz vor Ungerechtigkeit und Abschied von Perfektionismus, kurz: Barmherzigkeit.
          Screen Download-Page ImDialog

          06.01.2021 pwb

          #beziehungsweise – jüdisch und christlich: näher als du denkst

          Die Kampagne „#beziehungsweise – jüdisch und christlich: näher als du denkst“ möchte dazu anregen, die enge Verbundenheit des Christentums mit dem Judentum wahrzunehmen. Auch und gerade im Blick auf die Feste wird die Verwurzelung des Christentums im Judentum deutlich. Mit dem Stichwort „beziehungsweise“ soll der Blick auf die aktuell gelebte jüdische Praxis in ihrer vielfältigen Ausprägung gelenkt werden.
          Grafik-Collage: vielfältiges Gemeindeleben

          06.01.2021 pwb

          chrismon fördert Gemeinden mit 22.000 Euro

          Im Jahr 2021 sucht chrismon bereits zum sechsten Mal spannende und kreative Projekte von Kirchengemeinden, die sowohl durch einen Publikums- als auch durch einen Jurywettbewerb prämiert werden. Mitmachen können alle evangelischen, katholischen und freikirchlichen Gemeinden, die der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) angehören.

          04.01.2021 ts

          Pflegenotstand in der Altenpflege

          Besuchsregelungen, Corona-Schnelltestung sowie Organisation und Nach­betreuung von Impfungen gleichzeitig zu gewährleisten, übersteigt die Leistungsfähigkeit der Pflegeheime. In einem Brief an Staatsminister Kai Klose haben sich jetzt die Diakonie Hessen und die Evangelische Arbeitsgemeinschaft Altenhilfe und Pflege zu Wort gemeldet.

          22.12.2020 ts

          Weihnachten unterwegs

          Langweilige Weihnachtstage? Dagegen hätten wir was! Hier geht's direkt zu dem Weihnachtsbound des Dekanats - macht mit, habt Spaß und holt am besten die ganze Familie herbei!
          Losung und Lehrtext für Dienstag, 26. Januar 2021
          Ist mein Wort nicht wie ein Feuer, spricht der HERR, und wie ein Hammer, der Felsen zerschmeißt? Jeremia 23,29
          /Jesus spricht:/ Ich bin gekommen, Feuer auf die Erde zu werfen; was wollte ich lieber, als dass es schon brennte! Lukas 12,49

          Tageslosung

          Oft gesucht

          Aktuelle Programme

          to top